Rainer Bauck kann nix – außer Hochdeutsch.
Er ist gelernter Verwaltungsfachangestellter, studierter Philologe/Historiker und aktiver Plattenverkäufer. Letzteres etwa seit dem Westfälischen Frieden. In seinen Mittagspausen schreibt er mehr oder weniger komische Geschichten.

Die FAZ kann sich für ihr „Magazin“ Folgendes rauskopieren:

Was ist für Sie das größte Unglück? Auf dem Sofa liegen, Deutschlandfunk hören wollen (siehe unten) – und es läuft „Jazz Facts“.
Wo möchten Sie leben? Auf Langeoog.
Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück? Auf dem Sofa liegen und Deutschlandfunk hören.
Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten? Eigentlich alle, die nicht aus Bösartigkeit oder hochgrob fahrlässiger Gedankenlosigkeit resultieren.
Ihre liebsten Romanhelden? Bodo Morten, Ole Bienkopp, Pierre Besuchow.
Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte? Otto Wels
Ihre Lieblingsheldinnen in der Wirklichkeit? Beate Klarsfeld
Ihre Lieblingsheldinnen in der Dichtung? Jenny Treibel, Sonja Marmeladowa, Esau Matts Anderthalbmeter-Großmutter
Ihre Lieblingsmaler? Jan van de Velde III
Ihr Lieblingskomponist? Brahms
Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Mann am meisten? Uncoolness
Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten? Eine ganz einfache Mischung aus Pragmatismus und Irrsinn… Noch Fragen?
Ihre Lieblingstugend? Gelassenheit
Ihre Lieblingsbeschäftigung? Lesen
Wer oder was hätten Sie sein mögen? Profi bei Hannover 96.
Ihr Hauptcharakterzug? Angesichts dieser Frage: Fataler Hang zu ergebnisloser Grübelei.
Was schätzen Sie bei ihren Freunden am meisten? Aufmerksamkeit
Ihr größter Fehler? Nachgiebigkeit
Was wäre für Sie das größte Unglück? Wenn die Fahrradhelmpflicht eingeführt werden würde.
Was möchten Sie sein? Ausgeschlafen
Ihre Lieblingsfarbe? blau
Ihre Lieblingsblume? Mag alles, was Blätter hat und grün ist, blühen muss es nicht.
Ihr Lieblingsvogel? Kookaburra
Ihr Lieblingsschriftsteller? Uff…einer nur. Hmmm, okay: Wilhelm Raabe.
Ihr Lieblingslyriker? Karl Krolow
Was verabscheuen Sie am meisten? Halbherzigkeit
Welche geschichtlichen Gestalten verachten Sie am meisten? Franz von Papen, Roland Freisler, Reinhard Heydrich… da fallen einem bei näherem Nachdenken einige Arschlöcher ein.
Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten? Den Pokalsieg des Hannoverschen Sportvereins von 1896 gegen Gladbach anno `92.
Ihr Traum vom Glück? Vom Schreiben leben können. Weil ich mir dann einen großen Hund anschaffen könnte.
Welche Reform bewundern Sie am meisten? Die Rückpassregel, die es dem Torwart verbietet, einen vom eigenen Mitspieler kontrolliert gespielten Ball mit der Hand aufzunehmen. Okay, die Einführung der betrieblichen Mitbestimmung war auch nicht von schlechten Eltern. Und Stein/Hardenberg…
Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen? Gitarre spielen wie Effjott Krüger. Und Freistöße schießen wie Szabolcs Huszti.
Wie möchten Sie sterben? And if a double-decker bus / crashes into us / to die by your side / is such a heavenly to die / and if a ten-ton truck / kills the both of us / to die by your side / well, the pleasure, the privilege is mine…
Ihre gegenwärtige Geistesverfassung? Bisschen mürbe, bei sonniger Gemütslage.
Ihr Motto? Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst. (Otto Ludwig Piffl)